Unser Fortbildungsangebot

Ein wichtiger Teil unserer Präventionsarbeit ist das Angebot unterschiedlicher Fort- und Weiterbildungen.

  • Seit vielen Jahren bieten die Mitarbeiterinnen der Lawine Fortbildungen zum Thema Kindeswohlgefährdung und Kinderschutz gemäß § 8a und 8b SGB VIII an.

       Der Umgang mit kinderschutzrelevanten Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen stellt hohe
       Anforderungen an pädagogische Fachkräfte. Im neuen Bundeskinderschutzgesetz ist u.a.
       geregelt, dass die Einrichtungen der Jugendhilfe bei Vorliegen von gewichtigen Anhaltspunkten
       für eine Kindeswohlgefährdung verpflichtet sind, entsprechende Maßnahmen zum Schutz des
       Kindes einzuleiten.

       Zum verbesserten Schutz von Kindern und Jugendlichen und zur Umsetzung dieser gesetzlichen
       Neuregelung bietet Lawine e. V. den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jugendhilfe im Auftrag
       des Main-Kinzig-Kreises und mit finanzieller Unterstützung des Landes Hessen die Fortbildung
      „Umgang mit kinderschutzrelevanten Auffälligkeiten gemäß Bundeskinderschutzgesetz" an.

       Ziel der Fortbildung ist es, pädagogische Fachkräfte zu qualifizieren und zu stärken, diesem
       Schutzauftrag entsprechend im beruflichen Alltag handeln zu können.

       Dazu gehört

               •  Eine Kindeswohlgefährdung zu erkennen
               •  Entsprechende Interventionsschritte zu entwickeln
               •  Hilfe und Unterstützung für das Kind/die Familie einzuleiten

       Es finden jedes Jahr neue Durchgänge für den Kindertagesstättenbereich (§ 8a) sowie für
       Grundschullehrkräfte ("Präventionslotsen" § 8b) statt. Fortbildungsort ist das Forum Gelnhausen.

       Für Mitarbeiter/-innen und Leiter/-innen von Kitas finden 3 zweitägige Module plus einem Reflexionstag
       statt. Es ist das Ziel, alle Fachkräfte der Kita-Teams zu schulen. 
       Zusätzlich können Fachkräfte, die bereits an dieser Schulung teilgenommen haben, zur Auffrischung,
       zum Austausch und zur Vernetzung an einem Follow-up-Tag teilnehmen, der einmal pro Jahr stattfindet.

       Lehrkräfte werden an 3 eintätgigen Modulen plus Reflexionstag fortgebildet.

       Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 06181/256602
 

 

  • Alljährlich bietet Lawine im Rahmen der Fortbildungsreihe der Landesarbeitsgemeinschaft feministischer Einrichtungen gegen sexuelle Gewalt im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI)  "Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt" (Flyer) verschiedene 1-2tägige Fortbildungen an. Themen sind z.B. Grundlagenseminare zu sexueller Gewalt, sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen, Traumapädagogik, Fortbildungen für Leitungskräfte teil-/stationärer Einrichtungen der Kinder- Jugendhilfe.  Die Teilnahme ist kostenfrei!

    Unsere diesjährige zweitägige Fortbildung Traumapädagogik: Umgang mit durch sexuelle Gewalt traumatisierten Kindern und Jugendlichen im pädagogischen Alltag für Fachkräfte aus hessischen teilstationären und stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe findet am 11. und 18. September 2018 im Main-Kinzig-Forum Gelnhausen, von 10.00 bis 17.30 Uhr, statt.

    Eine zweitätgige Fortbildung zum Thema "Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen" findet am 16. und 25.10.2018 im Main-Kinzig-Forum Gelnhausen von 10.00 bis 17.30 Uhr statt.

    Es sind noch Plätze frei! Bitte melden Sie sich über Wildwasser Wiesbaden an.

 

  • Gerne bieten wir Ihnen Fortbildungen in Ihrer Einrichtung - für Leitungskräfte oder das Team - zu unterschiedlichen Themen an. Umfang und Struktur sprechen wir mit Ihnen je nach Bedarf und Möglichkeiten ab.
    Vielleicht stoßen folgende Themenbereiche auf Ihr Interesse:

    - Grundlagen zum Thema Sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen (Fakten, Zahlen, Täterstrategien,
      Auswirkungen auf Betroffene, Umgang mit Fällen und Verdachtsfällen
    - Sexuelle Gewalt nd Digitale Medien
    - Jungen als Opfer von sexueller Gewalt
    - Sexuelle Gewalt und Behinderung
    - Täterstrategien und Dynamiken in Institutionen
    - Grenzen und Grenzverletzungen in Einrichtungen, Umgang mit Nähe und Distanz
    - Präventionsstandards
    - Institutionelle Strukturen, Partizipation, Kinderrechte, Beschwerdemanagement, Fehlerkultur
    - Interventionskonzept, Schutzkonzept, Notfallplan, Risikoanalyse, Regionale Vernetzung, Formen
      fallbezogener interdisziplinärer Zusammenarbeit
    - Rechtliche Grundlagen, Kindeswoglgefährdung, Bundeskinderschutzgesetz, Strafgesetz,
      Arbeitsrechtliche Maßnahmen
    - Reflexion der Organisationsstruktur, externes Netzwerk, interne Vernetzung, Implementierung
      von Konzepten, Multiplikation und Transfer von Fortbildungsergebnissen
    - Psychotraumatologie, Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen
    - Prävention sexueller Gewalt mit Kindern, Jugendlichen, Eltern
    - Sexualpädagogisches Konzept, Interkulturelle Sexualpädagogik